Lions-Club Gladbeck
   
Lions-Club Adventskalender 2019
Losziehung für den 08.12.2019
Los-Nr.GewinnWert Spender
Gutschein für Brillenfassung Etnia Barcelona198,00Optik Hahne GmbH
Gutschein50,00Entdeckerweine Martin Vollmer e.K.
Restaurant Gutschein50,00Restaurant Meygarten
Exclusiv Frühstück20,00Mein Cafe
Gewinnermittlung bis zum 08.12.2019
 Bisher wurden Gewinne von den Gewinnern abgeholt.
 Aber es wurden Gewinne im Wert von 2.586,00 EUR noch nicht abgeholt.
Die ausgespielten Gewinne sind unter dem Menü <Adventskalender><Ziehungsergebnis> einzusehen.
Die Gewinne müssen bis zum 31.01.2020 unter Vorlage der Gewinnnummer (Adventskalender) bei der Gladbecker Information, Altes Rathaus, Zimmer 19, Willy-Brandt-Platz 2, 45964 Gladbeck abgeholt werden. Öffnungszeiten: Montags bis Donnerstags 08:30 bis 15:30 Uhr und Freitags 08:30 bis 12:00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung unter der Telefonnummer 02043-992244.
Der Adventskalender 2019
Die Gewinnnummer befindet sich im oberen rechten Bereich des Abventskalenders direkt unterhalb des Türchens mit der Nummer 8. Die Nummer ist leider nicht gut lesbar, kann jedoch am besten identifiert werden, wenn man den Kalender gegen das Licht leicht nach vorne kippt.
Lions-Club Gladbeck verleiht erstmals Facharbeitspreis

Für die Schüler des 11. Jahrgangs in den nordrhein-westfälischen Gymnasien ist es eine echte Herausforderung: Sie müssen eine "Facharbeit" schreiben und damit selbstständiges wissenschaftliches Arbeiten erproben. Diese anspruchsvolle Aufgabe in der Schullaufbahn möchte der Lions-Club Gladbeck würdigen. Deshalb hat er im September 2019 erstmals einen "Facharbeitspreis" verliehen. Hier im Bild die fünf prämierten Schüler zusammen mit den Mitgliedern der Jury. Das breite thematische Spektrum der Arbeiten reichte von den Menschenversuchen der NS-Ärzte, über die Messung der Lichtgeschwindigkeit, das Gen-Doping, den Spannungsaufbau in "Game of Thrones" bis zur ökologischen Bewertung des Ausbaus der A 52 in Gladbeck.

Ausgezeichnet wurden die besten Präsentationen. Die ausgewählten Schüler überzeugten die Jury und die anwesenden Mitschüler durch die Klarheit der Darstellung, die perfekte mediale Unterstützung und die Souveränität der Präsentation. Dazu Lions-Präsident Michael Tiemann (Foto: Dritter von rechts): "Ich war begeistert, auf welch hohem Niveau die Schüler ihre Vorträge präsentiert haben. Ich hoffe, dass der Preis jene Schüler, die im nächsten Jahr ihre Facharbeiten schreiben werden, zusätzlich motivieren kann."
Bericht und Foto: Dietrich Pollmann - Public-Relations-Beauftragter

Aktivitäten des Lions-Clubs - 50-jährige Charter

Es gehört zur Selbstverpflichtung der Mitglieder im Gladbecker Lions Club, sich regelmäßig für soziale Maßnahmen zu engagieren, insbesondere vor Ort in Gladbeck. In den letzten Jahren lag hier der Schwerpunkt auf Aktivitäten für Bildung, Integration und Begabtenförderung.

Spendengelder gingen zum Beispiel an das Projekt "Sprechzeit" der Stadt Gladbeck zur sprachlichen Förderung von Kindern aus Flüchtlingsfamilien und in das "Deutschlandstipendium" für ausgewõhlte Gladbecker Studenten an der benachbarten Westfälischen Hochschule mit Sitz in Buer. Das Projekt "Heroes - gegen Unterdrückung im Namen der Ehre" richtete sich vor allem an männliche Jugendliche. In Workshops behandelten sie Fragen der Gleichberechtigung, Toleranz und Menschenrechte in unserer offenen Gesellschaft. Ebenfalls finanziert durch den Lions Club wurde im letzten Jahr die Anschaffung eines Spielgeräts für Kinder im Freibad durch den Schwimmverein 1913. Die größte Einzelspende in diesem Jahr von 12.000 Euro erhielt der Kotten Nie in Gladbeck Ost. Hier wurde die frühere Schreinerei umgebaut und als "Alte Werkstatt" für unterschiedliche Zwecke multifunktional nutzbar gemacht. In den letzten vier Jahren konnte der Lions Club Spendengelder von ca. 100.000 Euro vergeben. Aufgebracht wurde diese beachtliche Summe durch mehrere Aktionen der Lions. Dazu zählen der beliebte Adventskalender, der traditionelle Verkaufsstand auf dem Nikolausmarkt, ein Bundesliga-Tippspiel und private Zuwendungen der Mitglieder.

Im Herbst 2019 feiern die Lions in Gladbeck ihr 50-jähriges Bestehen. Zu diesem besonderen Anlass bereitet der Club mit seinem neuen Präsidenten Michael Tiemann (Foto) eine Großspende vor, mit der eine wichtige soziale Einrichtung in der Stadt unterstützt wird.
Bericht: LC Gladbeck 50-jährige Charter - Foto: Privat

Sommerfest des Lions-Club Gladbeck am Kotten Nie 25.08.2019

Fröhliche Stimmung herrschte am 25. August im Kotten Nie. Der dortige Förderverein und der Gladbecker Lions Club feierten gemeinsam ein buntes Sommerfest. Bei Kaffee und Kuchen sowie Gegrilltem und kühlen Getrõnken verbrachten die Gäste einige schöne Stunden in gemütlicher Runde. Bei diesem Anlass bedankte sich Bodo Demel als Vorsitzender des Fördervereins (Foto rechts) beim neuen Lions-Präsidenten Michael Tiemann. Im Frühjahr hatte der Lions Club eine größere Summe gespendet zum Umbau der früheren Schreinerei und für die Neueinrichtung der "Alten Werkstatt", die nun für unterschiedliche Zwecke multifunktional nutzbar ist.
Bericht: Sommerfest Kotten Nie 2019 - Foto: Privat

Spendenübergabe am Kotten Nie aus der Adventskalenderactivity 2018


Die Übergabe des Lions Adventskalender Erlöses 2018 in Höhe von 12.000,00 EUR erfolgte jetzt im April im neuen Jugendhaus des Kotten Nie.
Bericht: Spendenübergabe - Foto: Privat

Lions-Club Gladbeck feiert sein Sommerfest 2018

Ende August kamen die Lions zu ihrem diesjährigen Sommerfest auf dem Hof Sagel in Kirchhellen zusammen. Bei Kaffee und Kuchen, Gegrilltem und kühlen Getrõnken trafen sie sich in gemütlicher Runde mit ihren Angehörigen. Auf dem Bild rechts Simon Terhardt, der neue Prõsident des Clubs. Bericht: Sommerfest 2018 - Foto: Privat
Übergabe des Spielgeräts an den Schwimmverein SV 13 im Gladbecker Freibad

Das Spielgerät für das Gladbecker Freibad, der Hauptzweck der Adventskalender Activity 2017, wurde an den Schwimmverein SV 13 übergeben.
Adventskalenderaktion 2017/Lions-Club Gladbeck/SV Gladbeck 13

"Heroes"-Projekt in Gladbeck gut angelaufen

"Wir wollen ein Zeichen für Toleranz und Integration in unserer Stadt setzen", so das Credo des Gladbecker Lions Clubs. Hintergrund dazu ist die Beobachtung, dass tradierte Männerbilder in sog. Ehrenkulturen mit ihren Vorstellungen von Macht und Dominanz wieder aufleben. Diese gefährden die notwendige Integration vor allem von Jugendlichen mit Migrationshintergrund und stellen eine große Herausforderung für unsere multikulturell geprõgte, liberale Gesellschaft dar. Aus diesem Grund trägt unser Lions Club das Projekt "Heroes - gegen Unterdrückung im Namen der Ehre". In Workshops werden Jungen ab 13 Jahren im Umgang mit Mädchen und Frauen sowie für Werte wie Gleichberechtigung und Respekt sensibilisiert. Angeleitet werden sie dabei von jungen Mõnnern mit türkischen Wurzeln. Mit im Boot sind der Trägerverein des Projekts "Jungs e. V." in Duisburg sowie das Jugendamt der Stadt.

In Gladbeck ist das im Lionsjahr 2013/2014 begonnene Projekt gut angelaufen. Bereits 550 Schülerinnen und Schüler an der Erich-Fried-Schule und der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule haben die entsprechenden Workshops durchlaufen. Lehrerinnen und Lehrer wurden im Vorfeld fortgebildet.

Seit kurzem beteiligt sich auch das "Internationale Mädchenzentrum Gladbeck" an dem Projekt. Verschiedene Mädchen dort haben signalisiert, dass sie sich innerhalb des Projekts an Schulen engagieren wollen.

Wer sind diese "Heroes" und was tun sie? Unsere "Heroes" sind Jugendliche zwischen 16 und 24 Jahren aus sog. Ehrenkulturen. Während eines intensiven Trainings setzen sie sich mit Themen wie Gleichberechtigung, Ehre und Menschenrechte auseinander. Als ausgebildete "Heroes" leisten sie Vorbildarbeit. Sie führen Workshops für gleichaltrige Jungen und Mädchen in Schulen und anderen Einrichtungen durch, um sie zu motivieren, gegen Unterdrückung Stellung zu beziehen und die Möglichkeiten von Gleichberechtigung im Alltag zu reflektieren.

41-VHS/Pollmann/Heroes-Projekt

Lions Clubs International

Weltweit stehen Lions Clubs für Toleranz, soziales Engagement und internationale Verständigung ein. Der erste Club wurde 1917 in den USA von Melvin Jones gegründet. Heute gibt es ca. 45.000 Clubs in fast allen Ländern der Erde.

Persönlichkeiten mit unterschiedlichen Berufen und aus verschiedenen Bereichen des öffentlichen Lebens sind in den örtlichen Clubs freundschaftlich verbunden. Sie treffen sich regelmäßig zu interessanten Vorträgen, zum Gedankenaustausch und für gemeinsame Unternehmungen. Daneben engagieren sie sich für soziale und kulturelle Projekte. Diese Orientierung am Gemeinwohl und der Dienst für die Allgemeinheit kommen auch im Motto der Lions-Bewegung zum Ausdruck:

"We serve!" / "Wir dienen!"

Der Lions Club Gladbeck hat in den letzten Jahren über 100.000 € für soziale Projekte aufgewendet.